Leben am Mehr

Weihnachtsmarkt 2017

Weihnachtsmarkt 2017

Das Gezeitenland stimmt auf den Advent ein

„Natürlich sind wir auch im nächsten Jahr wieder dabei!“ Kurz vor Ende des Weihnachtsmarktes im Gezeitenland am vergangenen Wochenende sagen dies bereits alle Aussteller wieder für das kommende Jahr zu. „Der Markt im Gezeitenland ist immer ganz besonders“, so einer der zahlreichen Besucher in diesem Jahr. Schon zum vierten Mal ließen sich Besucher, Angehörige und Bewohner wieder durch die vorweihnachtliche  Stimmung im Gezeitenland auf den Advent einstimmen. Der Weihnachtsmarkt ist für viele Besucher, aber auch für die Aussteller schon zur Tradition geworden. „Hier kommt der Weihnachtsmarkt ins Haus“, strahlt eine begeisterte Bewohnerin. Die Atmosphäre eines Weihnachtsmarktes, wie sie ihn früher selbst besucht hat und nun aufgrund körperlicher Gebrechen nicht mehr kann. Diese Erfahrung teilen viele Bewohner mit ihr. Der Markt lockte zudem auch zahlreiche Ahlener an, die bei Ihrem Besuch positiv überrascht sind. Denn im weihnachtlich geschmückten und beleuchteten Garten waren klassische Weihnachtshütten aufgebaut, an denen es allerlei Leckereien wie früher auf dem Weihnachtsmarkt zu kaufen gab. Im Foyer des Hauses gab es vielseitige Möglichkeiten zu stöbern nach kleinen und großen Geschenken, Dekorationen und vielem mehr. Besondere musikalische Highlights in diesem Jahr waren die beiden Konzerte des evangelischen Posaunenchors unter der Leitung von Rolf Leuthardt und des Blasorchesters der Musikschule Ahlen unter der Leitung von Daniel Brzozowski. Die Blasmusik schallte vom Balkon im ersten Stock über das gesamte Gelände des Gezeitenlands, sodass auch bettlägerige Bewohner an den Fenstern der Wohnbereiche zuhören und teilhaben konnte. So konnte auch das regnerische Wetter am Sonntag der Stimmung keinen Abbruch tun. Im Erdgeschoss füllte sich das Foyer mit vielen Besuchern, die in stimmungsvollem Ambiente nach diversem Kunsthandwerk von den Freckenhorster Werkstätten und dem Weltladen, Marmeladen, Liköre und Pflaumenmus vom Pflaumenhof Stemich, Gestecke und Holzarbeiten von Christa Vanzetta, zahlreiche Dekorationsartikel von Claudia Stößel, sowie Selbstgemachtes vom Kreativkreis des Gezeitenlands und Büchern schauten. Im gemütlich eingerichteten Café konnten sich die Besucher bei Kaffee und Tiramisu aufwärmen. Draußen wurde sich mit Bratwurst, Pommes und Krapfen gestärkt und mit heißem Kakao und Glühwein von innen gewärmt. Trotz des ungemütlichen Wetters am Sonntag war der Weihnachtsmarkt auch in diesem Jahr für alle Beteiligten ein voller Erfolg. Wir bedanken uns nochmal bei allen Ausstellern und Mitarbeitern, die dieses besondere Ereignis möglich gemacht haben!



Autor: Gezeitenland Ahlen

Leben am Mehr

Herzlich Willkommen in unserem Online-Magazin. Hier finden Sie die großen und die kleinen Geschichten direkt aus dem Gezeitenland. Einfach Leben am Mehr!